Sonder-Ausschuss zur Betreuung des Campus-Baugeschehens gebildet

Auf der Sitzung der Schwaaner Stadtvertreter am 11.09.2019 fassten diese einstimmig den Beschluss, einen zeitweiligen Ausschuss für den Campus zu bilden. Dieser soll den Stadtvertreternermöglichen, den ins Stottern geratenen Fortgang des Baugeschehens besser überwachen und beeinflussen zu können. Der Antrag war von den Fraktionen Fiedler, CDU, S-S-V und Bündnis 90 /Die Grünen gemeinsam eingebracht worden. Die Fraktion der UWS trat diesem Antrag bei.

Der Beschluss lautete: Zur Absicherung einer erfolgreichen Umsetzung des Bauvorhabens „Campus der Generationen“ wird ein zeitweiliger Ausschuss mit dem Namen „Campus-Ausschuss“ gebildet. Dieser beschäftigt sich mit allen relevanten Themen, die sich auf Errichtung und Konzept des Campus auswirken.

Zur Begründung hieß es: Auf ihrer Sitzung am 04.07.2019 schufen die Stadtvertreter mit einer entsprechenden Änderung der Hauptsatzung die Möglichkeit der Bildung zeitweiliger Ausschüsse.Die Antragsteller hatten aus gegebenem Anlass vordergründig die Begleitung des Bauvorhabens Campus der Generationen im Blick, das in seiner Umsetzung viele erwartete und auch unerwarteteHerausforderungen erfährt und sich verzögert und verteuert. Das Ziel, den Campus bis zum Schulbeginn im September 2020 in Betrieb nehmen zu können, hathöchste Priorität. Es ist dringend erforderlich, alle finanziellen Aspekte für die Schaffung des Neubaus mit den vorhandenen und bereitgestellten Geldmitteln abzugleichen und ggf. über weitere Finanzierungsmöglichkeiten zu beraten. Außerdem gilt es, die strukturelle und konzeptionelle Ausrichtung des zukünftigen Campus der Generationen zu entwickeln.

Der Beschluss wurde einstimmig gefasst.Im Anschluss daran wählte die Stadtvertretung die sieben Mitglieder des Ausschusses.

Der Campus-Ausschuss konstituierte sich am 01. Oktober und bestimmte eingangs seine Leitung.

Es wurden gewählt:

Vorsitzende Christine Hirsch (sachkundige Einwohnerin, CDU),
1. Stellvertreter Sebastian Moldt (sachkundiger Einwohner, Grüne)
2. Stellvertreter Horst Lippert (Stadtvertreter, SSV)

Zu der zweiten Sitzung am 29. Oktober hatte die Fraktion der Grünen einen Fragenkatalog vorbereitet, der nun zu der nächsten Sitzung beantwortet werden soll um weitere Entscheidungen im Vorfeld besser beraten und mit größerer Sachkunde treffen zu können.

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel