Zöllig wieder zum Amtsvorsteher gewählt

Auf der konstituierenden Sitzung des Amtsausschusses des Amtes Schwaan am 22. Juli 2019 wurde der bisherige Amtsinhaber Rüdiger Zöllig (Grüne) einstimmig für weitere fünf Jahre zum Amtsvorsteher gewählt. Zu seinen Stellvertretern wählten die Mitglieder des Amtsausschusses Steffen Marklein (Grüne, Bürgermeister Bröbberow) und Frank Heidelk (Mandat Grüne, Bürgermeister Wiendorf) ebenfalls einstimmig.
Der alte und neue Amtsvorsteher verkündete, dass ihm für die nächsten Jahre zwei Projekte besonders am Herzen lägen: Der maßgeblich von ihm angeschobene Bau des straßenbegleitenden Radweges entlang der L 13 zwischen Schwaan und Ziesendorf und die Sanierung der in Zuständigkeit der Gemeinden liegenden maroden landwirtschaftlichen Vorfluter unter ökologischen Aspekten. Zöllig, außerdem Fraktionsvorsitzende der Grünen in der Schwaaner Stadtvertretung, wurde ferner in die Mitgliederversammlung des Städte- und Gemeindetages gewählt.
Der neue Rechnungsprüfungsausschuss des Amtes Schwaan besteht künftig aus Frank Heidelk, Volker Gallinat (UWS) und Andreas Beese (UWS). Alle Wahlen erfolgten in offener Abstimmung.

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel