Artenvielfalt retten! – GRÜNE MV starten Petition

Mit dem „Artenvielfalt-Sommer“ starten die Bündnisgrünen eine landesweite Kampagne zum Erhalt und Schutz der Natur in Mecklenburg-Vorpommern. Kern ist eine Petition an den Landtag, den Landkreistag und den Städte- und Gemeindetag Mecklenburg-Vorpommern.

Seit Mitte Juni schwärmen sie wieder aus: BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN in Mecklenburg-Vorpommern haben sich vorgenommen, die biologische Vielfalt im Land zu retten. Mit dem „Artenvielfalt-Sommer“ wollen sie bis Ende September über verschiedene Kanäle informieren, um Wildbienen, Libellen und Co. zu schützen. Dafür haben sie eine Unterschriftensammlung in Form der Petition „Rettet die Artenvielfalt! Unsere Stimme für die Natur in Mecklenburg-Vorpommern“ an den Landtag, den Landkreistag und den Städte- und Gemeindetag Mecklenburg-Vorpommern gestartet – und schon 550 Unterschriften gesammelt.

„Wir wollen gemeinsam mit zahlreichen Akteuren im Land ein hörbares Signal aussenden. Für den Schutz der Artenvielfalt muss endlich gehandelt werden, denn sie nimmt in einem erschreckenden Maße ab. Unser Ziel ist es, wieder mehr Vielfalt in unserer Kulturlandschaft zu schaffen. Die Maßnahmen der Landesregierung zum Erhalt und zur Entwicklung der biologischen Vielfalt sind viel zu schwach“, begründet Claudia Schulz, Landesvorsitzende und Agraringenieurin.

Mit der Petition stellen Bündnis 90/Die Grünen 4 Kernforderungen auf:

  1. Erhalt bzw. die Wiederherstellung von vielfältigen Lebensräumen
  2. Einrichtung eines landesweiten und flächendeckenden Biotopverbundsystems
  3. Starke Einschränkung des Einsatzes von Pestiziden
  4. Keine zusätzliche Bodenversiegelung

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel