Schwaaner Brückenfest wieder in bewährten Händen

Im Juni 2020 beschlossen die Schwaaner Stadtvertreter auf Antrag der Grünen, Vorbereitung und Durchführung des traditionell auf der Festwiese an der Warnow stattfindenden Teils des Schwaaner Brückenfestes auszuschreiben. Obwohl man sich einig war, dass die Durchführung beim langjährigen Partner der Stadt, der Voss-Company, sich in guten Händen befand, war dies aus Sicht der Antragsteller aus folgenden Gründen längst überfällig:

  1. Höhe und Zuordnung der von der Stadt getragenen Kosten waren mit der Zeit zunehmend unübersichtlich geworden, was mit ordnungsgemäßer Haushaltsführung nicht vereinbar ist.
  2. Die Vergabe dieser Leistung war rechtlich mangelhaft. Das und anderes mehr wurde im Rahmen einer überörtlichen Überprüfung des Amtes Schwaan im 1. Halbjahr 2020 durch den Landkreis
    festgestellt und bemängelt.

Für die Entscheidung zur Ausschreibung gab es seinerzeit allerdings auch Kritik, insbesondere von Menschen, die um die Qualität des Festes fürchteten. Auf die Ausschreibung hin bewarb sich lediglich ein Veranstalter: die Voss-Company. Die Öffnung des Angebotes erfolgte durch die zuständige Mitarbeiterin im Beisein des Bürgervorstehers und der
Vorsitzenden des Finanzausschusses. Das unterbreitete Angebot brachte mit seinen Kalkulationen auch Klarheit hinsichtlich aller Kosten. Für die Ausrichtung des Festes benötigt der Veranstalter einen städtischen Zuschuss von rund 13 TEUR. Das Angebot wurde vom Finanzausschuss akzeptiert und der Stadtvertretung einstimmig empfohlen, Vergabe und Organisation des Brückenfestes für die Jahre 2021, 2022 und 2023 an die Voss-Company zu beschließen.
Dieser Empfehlung folgten die Stadtvertreter auf ihrer Sitzung am 25. Februar 2021 ebenfalls einstimmig.
Rüdiger Zöllig, Fraktionsvorsitzender der Grünen, äußerte sich zufrieden mit dem Ausgang: „Nun haben wir endlich Klarheit darüber, welche Beträge wofür im Haushalt eingestellt werden müssen, auch haben wir Rechtssicherheit bei der Vergabe der Leistung hergestellt und den Verdacht der Mauschelei ausgeräumt. Und wir haben mit der Voss-Company, wie erhofft, den altbewährten Veranstalter im Boot. Das begrüßt meine Fraktion ausdrücklich.“
Der Teil des Brückenfestes, der traditionell im Marktbereich stattfindet, wird auch künftig von der Stadt mit Unterstützung des Gewerbestammtisches durchgeführt.

Rüdiger Zöllig

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel